Nach unserem Inlandsflug von Nagasaki nach Tokyo Haneda, stand für den restlichen Tag/Abend nur noch das weltberühmte Robot Restaurant an. Wir kauften bereits Wochen vorher über Tripadvisor Tickets für die 18.30 Uhr Vorstellung und waren natürlich sehr gespannt auf dieses Event, da wir bereits in diversen Reportagen bzw. Nachrichten einige beeindruckende Aufnahmen sehen konnten.

Zum Glück waren wir überpünktlich. Denn mit unsern Tripadvisor Tickets hätten wir keinen Einlass gehabt. Diese Tickets mussten wir vor Ort an der Kasse (welches sich in einem anderen Gebäude befand) in Robot Restaurant Tickets umwandeln. Dies ist natürlich kostenfrei, dennoch wäre der Ärger groß gewesen, wenn wir an der langen Schlange zum Einlass umsonst gestanden hätten. Hier fand nun auch die Platzverteilung statt. Etwas schade, da ich freie Platzwahl bevorzugt hätte.

Vom Einlass wurden wir erst einmal in einen sehr beeindruckenden Warteraum geführt. Dort konnte man es sich zur Live Musik bequem machen, etwas trinken und auch schon Bento Boxen für die Vorstellung später bestellen. Bento Boxen? Genau. Denn obwohl es „Robot Restaurant“ heißt, gibt es lediglich 3 oder 4 Bento Boxen zur Auswahl, welche man kurz vor der Show an den Platz geliefert bekommt und welche man dann während der beeindruckenden Vorstellung im Dunkeln essen darf…

Obwohl ich hungrig war, verzichtete ich auf den Erwerb einer Bento Box. Ich wollte mich auf die Show konzentrieren, und da ich mit Stäbchen eher ungeübt bin, wäre mir die Hälfte vermutlich im dunkeln auf den Boden gefallen. Dennoch gönnte ich mir einen teuren Saft in einem sehr stylisch leuchteten Trinkbehälter, welches man natürlich als Souvenir behalten durfte.

Die Robot Show ist in 3 Parts gegliedert. Zwischen diesen Parts gibt es Pausen, in denen man auf die Toilette gehen oder sich Getränke bzw. Souvenirs kaufen kann. Auch wird man immer darauf aufmerksam gemacht, sein Wifi ausgeschaltet zu lassen, da dies den Empfang der Roboter stört. Nach einem kurzen einleitenden Trailer, fing es dann auch schon mit der Show an. Wichtige Info am Rande: Es wird laut! Ich hatte zum Glück daran gedacht Ohropax mitzunehmen. Mein Mann fand es von der Lautstärke noch in Ordnung, hatte dennoch welche als Backup dabei.

Die Show war definitiv unterhaltsam! Jedoch muss ich ehrlich sagen, dass ich mehr Roboter erwartet hatte. Stattdessen ähnelte es eher einer Lichtshow mit kostümierten Tänzern. Anscheinend befanden wir uns noch in der Karnevalszeit, denn die letzte Show erinnerte stark an einen Karnevalsumzug. Ich finde es zum einen schön, dass das Programm erneuert bzw. angepasst wird, aber auch etwas schade, da ich online teilweise coolere Aufführungen gesehen hatte. Solltet ihr aber wirklich ohne Erwartungen reingehen, werdet ihr das Restaurant begeistert verlassen.

Sehr negativ fiel uns jedoch die „Massenabfertigung“ auf, welches einfach von Anfang bis Ende herrschte. Jede Gelegenheit wurde genutzt um sein Merchandise zu bewerben, was noch in Ordnung ist wenn es nur das gewesen wäre. Jedoch wurden wir von A nach B „gescheucht“, sowie sehr eindringlich gebeten uns direkt zu setzten etc. – Und direkt am Ende der Vorstellung wurden wir auch gebeten die Location sofort zu verlassen, damit die Vorkehrungen für die nächste Vorstellung starten könne. Die Sitzplätze sind sehr eng (fühlte sich schon nach Sardinen in der Dose an), denn natürlich möchte man so viele Menschen wie möglich in den schmalen Raum bekommen. Aber wieso ein Restaurant? Wäre Cafe nicht passender gewesen? Mir taten die Gäste leid die wirklich versuchten ihre Bento Box im Dunkeln zu essen, da die Ellbogen direkt beim Nachbarn landeten.

Auch ein Indiz auf die Massenabfertigung: Die Anzahl der Shows wurden kürzlich von 3 auf 5 pro Tag erhöht. Und das merkt man deutlich, was sehr schade ist und eben ein negatives Gefühl hinterlässt.

Klar, der Eintrittspreis (~60€/pP) ist etwas happig, sowie die Preise für Speisen (~18€) und Getränke (~8€). Die Location ist sehr eng, aber das Problem hat man überall in Japan. Trotz alledem, war es wirklich schön, auch mal diese schrille und verrückte Seite Japans zu sehen. Wir haben den Abend dennoch sehr genossen!