Dropkick Murphys & Nürnberg

Am 11August ging es mit Freunden aufs Dropkick Murphys Konzert in Nürnberg. Das ganze fand als Open Air am Flughafen statt. Vorband waren „Fiddlers Green“ und „The Prosecution“. Wir hatten mit dem Wetter Glück, denn die Rekordhitze ließ etwas nach weshalb es keine 30Grad waren, vom Regen blieben wir ebenfalls verschont. Als dann die Circle Pits anfingen, entpuppte sich dies allerdings als eine recht staubige Angelegenheit. Es wurde auch Unmengen an Bier verschüttet, und dennoch hatten wir unseren Spaß. Es wurde viel getanzt, neue Bekanntschaften geschlossen und obwohl ich mir die Lieder vorher nicht angehört hatte, waren diese doch recht eingängig weshalb ich bei manchen Songs sogar mitsingen konnte (Rose Tattoo <3). Das Ende kam mir persönlich nur etwas sehr abrupt. Als sei von einem Song zum anderen der Stecker gezogen. Aber vielleicht habe ich die „Verabschiedung“ auch einfach verpasst, weil ich zu sehr mit dem Publikum beschäftigt war. Im Anschluss waren wir noch in der Altstadt unterwegs. Obwohl es auf dem Gelände genug Imbissbuden gab, holten wir uns dann noch eine Kleinigkeit aus der Stadt um es im Hotelzimmer essen zu können. Auf einem Konzert 6 Stunden am Stück zu tanzen ist doch recht anstrengend, weshalb ich fix&alle (aber glücklich) ins Bett fiel.

Die Nacht verbrachten wir im ibis in der Altstadt. Da wir wirklich nur zum schlafen ein Zimmer benötigten, schauten wir nach einer günstigen & vor allem sauberen Unterkunft. Hat seinen Zweck völlig erfüllt, aber für einen längeren Zeitraum hätten wir uns etwas „schöneres“ rausgesucht. Am nächsten Tag erkundeten wir noch die Altstadt bevor wir die Heimreise antraten. Wir schauten beim Bäcker vorbei, holten uns Getränke und Essen „to go“ und liefen einfach los. Das Wetter war hervorragend weshalb wir gut voran kamen. Ich kann gar nicht aufzählen was wir alles sahen, denn ehrlich gesagt weiß ich es nicht einmal. Aber natürlich wurden viele Fotos gemacht und auch wenn die Geschäfte alle geschlossen waren, machte es umso mehr Spaß weil auf den Straßen und in den Gassen eine gewisse Leere herrschte. Eines der Vorteile wenn man Frühaufsteher am Sonntag ist. Wir verabredeten uns noch mit Freunden zum Brunch und begaben uns schließlich auf die Heimreise.

Nuremberg, you are a beautiful city <3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.