[London] Honeymoon

Etwas verspätet aber doch lang erwartet flogen wir Anfang Juni endlich in unsere Flitterwochen nach London. Flitterwochen in London? Ja, ist zwar ein untypischer Zielort für die Flitterwochen, aber wir hatten beide keine Lust auf Strandurlaub, weshalb wir uns für die Großstadt entschieden. Zumal auch so eine Großstadt wie London unglaublich viel Romantik zu bieten hat 😉 Wenn man es vorher nur richtig plant.

Unser Hotel befand sich in Bayswater, also direkt am Kensington Gardens / Hyde Park. Am Anreisetag waren wir viel zu früh da, weshalb wir unsere Koffer im Hotel abgaben und dann erstmal 4 Stunden losmarschiert sind um die Zeit zu überbrücken. Wir haben uns den Park angeschaut und sind dann zum Harrods spaziert. Zu meiner Schande kannte ich das Harrods gar nicht! So unglaublich groß und luxuriös! Mitgenommen haben wir außer ein bisschen Tee & Schokolade allerdings nichts. Zurück im Hotel ging es dann erstmal direkt ins Zimmer die Füße hochlegen. Zum Glück gab es keine bösen Überraschungen. Nachdem wir uns ausführlichst im Internet über diverse Hotels informiert hatten und Kommentare wie Bettwanzen, Schimmel und Zimmern im Keller lesen mussten, entschieden wir uns doch für ein etwas teureres Hotel mit grünem Ausblick.

Zimmerausblick

Im Kensington Gardens

Wir wussten auch, dass eine Woche nicht viel Zeit ist um sich ganz London anzusehen, weshalb wir direkt am Anfang die Prioritäten festlegten (okay, ich legte sie fest :,D). So ging es anfangs direkt ins Harry Potter Studio, zu Madame Tussauds sowie ins Theater zu Harry Potter And The Cursed Child. Doch als Sherlock-Fans stand sowohl 221B Baker Street auf unserer Liste sowie die „Baker Street“ von der BBC Sherlock Serie, die „North Gower Street“.


221B Baker Street

North Gower Street *_*

Natürlich nutzen wir die Woche auch um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abzuklappern. So waren wir unter anderem am Buckingham Palace, Tower Bridge, Big Ben, Tower of London, Palace of Westminster, The British Museum, Westminster Abbey, Trafalgar Square, Piccadilly Circus, The National Gallery, Kensington Palace, Royal Albert Hall, Kings Cross, The Albert Memorial, Princess Diana Memorial Fountain, und und und…

Laut meinem FitBit FitnessTracker habe ich die letzte Woche über 100.000 Schritte zurück gelegt :,D Wir sind wirklich sehr viel gelaufen (trotz Oyster Card). Auf Bus hatten wir bei dem Verkehr keine Lust und mit der Underground sieht man nicht viel von der Umgebung! Vor allem sind Londoner ja so unglaublich nett! Man liest dies immer nur über Kanadier, wieso ist nie die Rede von Großbritannien? Ich rempel die Leute mit meinem Koffer an und Sie entschuldigen sich! :,D Und wieso gibt es „Pret a Manger“ nicht auch bei uns? D: Die haben überall Salat & Vegetarische Snack Buden und wir müssen uns mit McDonalds & Co. rumschlagen.

Mein Mann und ich werden auf jeden Fall irgendwann erneut nach London reisen, auch wenn es nur ein Wochenend-Ausflug sein wird. Dort gibt es soviel Theater & Musicals, dass bereits einige auf unserer „To-Do“-Liste gelandet sind. Zumal London wirklich unheimlich übersichtlich/einfach zu bereisen ist, dank der Underground.

So, jetzt aber eine kleine Auswahl unserer Fotos:Tower Bridge sieht in echt sogar viel eindrucksvoller aus als auf Bildern!


War richtig gruselig bei der Tower Bridge oben zu stehen und unten die Straße zu beobachten!

Mein Männlein hat sich als Ingenieur natürlich eher für die Mechanik der Tower Bridger interessiert.
Londoner Skyline

Buckingham Palace

Wir mussten 2x kommen da wir beim 1sten Mal während der Wachen-Ablösung da waren,
so eine große Menschenansammlung habe ich noch nirgendwo gesehen… x_x


„Da ist ein Einhorn! Stell dich für ein Foto darunter!“ :,D



Big Ben

Zum London Eye haben wir es leider nicht geschafft…




Ich liebe Wolken-Fotos ^_^

 

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

6 Kommentare

  1. Wirklich coole Bilder. Ich hoffe nur, dass du nicht an der Flitterwochenkrankheit leidest.^^
    Was wäre im Übrigen ein typisches Ziel für die Flitterwochen?

  2. Ihr hattet GUTES WETTER in London? 😀 Unglaublich.
    Für mich ist London perfekt, wegen der Museen, so viele, so schöne und dann auch noch kostenlos. Und die Sushiladen-Kette Wasabi ist auch mein Favorit. Wäre der Transport und das Essen dort bloß günstiger… aber schöne Fotos habt ihr gemacht. Sehr gute Bildqualität.

  3. Oh ja, London ist toll 🙂 Und so klassisch, wie die Sehenswürdigkeiten sind, muss man sie halt trotzdem gesehen haben.

    Bin übrigens auch großer Fan von Pret a Manger – von ihnen hatten wir uns vor zwei Jahren auch dauernd ernährt.

  4. Pret a Manger vermisse ich übrigens auch sehr 🙂

  5. Ohhh meeeiiin Gooott, ich bin so neidisch auf dein ganzes Leben! Wirklich!
    Du bist so schön, hast immer so viel Glück, bestimmt ’n tollen Job, Mann mit tollem Job. Einfach nur toll und beneidenswert!!!

  6. Wiiiie gruselig ^^
    Wir waren Ende April für 3 Tage in London und jetzt stecke ich im Deja vu fest ^^

    Am schärfsten war ich auf das Sherlock Holmes Museum, dass wir uns als krönenden Abschluss vorgenommen hatten, aber nachdem wir viel länger als ursprünglich geplant bei Madame Tussauds festhingen, haben wir es leider nicht mehr geschaft *heul*

    Die Harry Potter Studio Tour war der Wahnsinn! Es war alles so liebevoll dargesellt. Wir hatten leider auch nur diese 3,5h und mussten zum Schluss ziemlich durchhetzen :/ Ich fand den Merchandise-Shop total überteuert. Ich wollte ja am liebsten die Gläser aller Häuser (mit Wappen) haben, aber da jedes 17 Pfund kam, ist mir das für 4 Gläser einfach zu teuer gewesen 🙁
    Uuuhhhh… und das Schloss <333

    Mit unserem Hotel hatten wir leider überhaupt kein Glück. Es hat nach Farbe gestunken, die Heizung lief permanent auf höchster Stufe und lies sich nicht ausstellen, das Frühstück war der Horror, das Bett war keimig und die Toilettenspülung funktionierte nur, wenn sie Lust hatte oder man den Spülkasten auseinander nahm und sich selbst darum gekümmert hat.

    Ansonsten war es sehr schön, wenn auch teuer und auf jeden Fall einen Besuch wert!

    Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.