Star Wars Identities

Seit Mai fieberte ich auf diesen Tag hin. Heute fuhren mein Verlobter und ich spontan nach Köln, ENDLICH die Star Wars Identities besuchen. Nach Harry Potter war dies erst mein zweiter Besuch im Odysseum.

Zu beginn bekamen alle Besucher ein Stöpsel fürs Ohr, da man in jedem Raum etwas zu hören und sehen hatte. Ich habe einige Infos dazu gelernt, die ich vorher nicht wusste. Beispielsweise sollte Luke Skywalker zuerst Luke Starkiller heißen. Oder Darth Vaders Legendärer „I am your father“-Satz wurde bis zum Schluss auch vor den Schauspielern geheim gehalten. Der Satz wurde erst nachträglich über den Synchronsprecher James Earl Jones eingesprochen.

Zusätzlich gab es ein Armband, mit der man 10 Stationen durchlaufen konnte um am Ende seinen eigenen Star Wars Charakter erstellen zu können. Natürlich haben Jo und ich die Stationen besucht. Am Ende war er ein Ewok Senator und ich ein Mensch Jedi ^_^ Leider war die Ausstellung nicht so atmosphärisch wie es bei Harry Potter der Fall war. Aber es ist schon ziemlich awesome die Kostüme Live und in Originalgröße zu sehen. Wäre es nicht so weit weg, wäre ich durchaus ein zweites Mal hinein gegangen. Aber so schaue ich mir die Bilder immer wieder gerne an ^_^ Bilderflut!

[ipic id=“1027254568197408584″ size=“500″]


Im Souvenire-Shop konnte man für 1€ ein 5Cent Stück in so ein wunderschön (&verformtes) Stück verwandeln.


Was zur hölle? xD

Meine Ausbeute:

1x Star Wars Hirt „Together we shall rave the galaxy“
1x Millenium Falcon Flaschenöffner
1x Lichtschwert Schlüsselanhänger
1x Todesstern Eiswürfel
1x Szar Wars Identities Tasche
2x Star Wars Überraschungseier

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

3 Kommentare

  1. Ich mag deine Frisur. Und das eine weiße Kleid, was man da gesehen hat – das wäre doch auch ein gutes Hochzeitskleid. 😀

  2. Wie cool 🙂 Es ärgert mich immer, das ichviel zu weit weg wohne um solche Aussetllungen anschauen zu können!

    LG Piglet <3

  3. Ach Mensch, eigentlich mag ich auch gern hin, aber ich hab schon paar Mal gelesen, dass es recht klein sein soll.
    Wie ist dein Eindruck? Noch kleiner als die HP-Ausstellung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.