[Konzert] Lacuna Coil – The Dark Legacy Tour

Konzert von: Lacuna Coil
Vorband: This Is She
Am: 07.11.2012
Ort: Batschkapp, Frankfurt am Main
Tour zum Album: Dark Legacy

Bei Lacuna Coil handelt es sich um eine Metal Band aus Italien, mit einer Sängerin an der Front. Ich höre die (zu unrecht) nicht so ganz bekannte Band nun schon seit längerem, weshalb die Freude natürlich groß war, als ich erfuhr, dass sie einige Konzerte in Deutschland- sogar bei uns in der Batschkapp – gaben. Gestern Abend war es dann soweit. Erste Reihe natürlich pflicht.

Begonnen haben „This Is She„. Eine mir bis dato unbekannte Band. Auf YouTube einige Songs angehört und für zu soft empfunden. Dacht ich. Live hat´s mir die Band dann doch echt angetan! Vor allem in dem sexy Outfit der Sängerin!

Sie wirkte sehr sympathisch und ist vollabgerockt. Sogar getrommelt und Piano gespielt hat sie. Nur leider eine Spur zu oft zu häufig wechselnd. (Hätte sich da lieber auf eines beschränken sollen) Aber als Vorband waren sie genial!

Nach ner dreiviertel Stunde begannen schließlich die Umbauarbeiten für Lacuna Coil. Oben seht ihr die Playlist vom Konzert. Leider haben sie „Losing my religion“ (Coversong) nicht gespielt. Fand ich doch arg schade. Aber gut, dafür genug andere geniale Stücke. Praktischerweise stand die Sängerin direkt vor uns! Was mich sehr gefreut hat! Schade fand ich nur, dass es anscheinend ihr Stammplatz war und – außer bei einem Song – nicht mal mit dem Sänger die Plätze getauscht hat. Sollte man schon machen, finde ich. Die in der anderen Ecke wollen sie ja auch mal von nahem sehen.

Ich weiß gar nicht, was ich großartig zum Konzert sagen soll, außer das, was ich bei jedem Konzert sage: Es war genial! Die Band war genial! Die Bühnenshow war genial! Einfach alles hat gepasst! Einziger Meckerpunkt: Während dem Konzert sind sie 2x von der Bühne verschwunden um sich umzuziehen. Und sowas sollte nicht länger als 3,4 Minuten dauern, sonst sackt die Stimmung unheimlich ab. Leider haben sie eben doch etwas länger gebraucht. Das darf nicht sein. Müssen sie sich besser darauf vorbereiten… Aber ansonsten war das Konzert wirklich toll!

Mit dem Rücken zum Publikum posieren. Scheint wohl auch bei den Stars ein neuer Trend zu sein.

Kaputte Sibel ist kaputt. Fangen konnte ich aber trotzdem noch einen Drumstick <3 Und als ich am Ende meine Hände der Bühne entgegenstrecke um abgeklatscht zu werden oder eventuell noch einen Plektrum zu ergattern, drückte mir der Sänger einfach eine Wasserflasche in die Hand. Sah ich denn so durstig aus? Gefreut hats mich trotzdem natürlich!

Tour Shirt darf natürlich nicht fehlen <3 (+ Ticket + Drumstick + Wasserflasche)

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

11 Kommentare

  1. Aaaaw, ich liebe Lacuna Coil einfach. 🙂 Schön, dass sie dich auch überzeugen konnten. Live sind sie einfach immer wieder gut.

  2. Thaneros

    Schön das es Dir gefallen hat. War auch da hab dich leider nicht gesehen 🙁 Standen rechts auch ganz vorne naja 2te Reihe. Kenne die Band auch schon sehr lange und habe sie auch schon live gesehen.
    Leider empfand ich die Musik viel zu laut und man konnte kaum die schöne Stimme von ihr erkennen.
    Also der Sound war zu dominant , mein empfinden. Der Akustik Part war da schon besser.
    Das mit dem umziehen war eh sinnlos da ging’s mehr um Präsentation des Merchkram.
    Was aber legitim ist.
    This Is She war genial. Naja lag wohl auch an der Optik. 😉
    Alles in allem ein cooler Abend aber das können sie besser.

  3. Ich würd schon sagen, dass sie bekannt sind. Sind doch auf jedem Grufti-Sampler aus Gruftizeitschriften vertreten o.O 😀
    Ich persönlich find sie solala. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich früher, als ich sie „entdeckt“ habe, keine Bands mit Frontfrauen mochte und sich das in dem Fall auch nicht mehr umkehren lässt 😀

    Schön, dass du spaß hattest und abgeräumt hast 😉

  4. Klingt ja ganz gut. 🙂 Das Konzert, das ich vor 2½ Jahren besucht hatte, war zwar auch gut, kam mir ein bisschen zu professionell durchgezogen vor und nicht so mitreißend wie bei manch anderen. Aber gut, damals war der Bassist auch verletzt.

  5. @Thaneros: Schade! Dabei war ich doch mit meiner roten Korsage eigentlich nicht so leicht zu übersehen 😀 Und ja, das Konzert war jetzt nicht perfekt, aber Batschkapp ist da auch eher eine gemütliche Location, wo mir sowas nichts ausmacht. Ich hoffe sie kommen wieder in unsere Nähe.

    @TKindchen: In „unserer“ Szene sind sie auch bekannt. Aber halt nicht so berühmt wie Slayer, Evanescence, Nightwish, wo eben auch „Außenseiter“ etwas damit anfangen könnten. Zumindest hier in meiner Umgebung.

    @cimddwc: Bei uns war der Bassist auch verletzt 🙂

  6. Achsooo, du meintest Kommerzgoths 😀

  7. @TKindchen: Ja, so kann mans auch nennen xD

  8. Ignorier den anderen Kommi, ich war auch da!
    Ich fand This is She SOOOOO toll, ich habe mit ihr dann zwischen den Auftritten noch gequatscht und hör die Lieder nun rauf und runter.
    Von dir aus gesehen stand ich wohl direkt am anderen Ende, denn ich konnte die ganze Zeit den Gitarristen sehen und den tollen Drummer <3
    Für unsere Seite fand ich es etwas schade, dass Kristina nur bei euch rumhing. Denn ich stand hinter einem Rollstuhlfahrer und der arme Tropf bekam sie kaum zu Gesicht.

    Mir fehlte Depeche Modes Silence, das Cover finde ich richtig gut gelungen, ansonsten war das Setting echt gut gemixed und vor allem spielten sie viele alte Lieder <3
    Thaneros kann ich aber auch nur zu stimmen, dass man beide Sängerinnen kaum bis gar nicht gehört hat! Sehr schlechte Tontechnik D:

    Gabs hinterher eigentlich Autogramme?

  9. @Mina: Schon die zweite „online“-Person die dort anwesend war, ich aber nicht getroffen habe D: Das nächste mal frage ich vorher mit einem großen Aufruf wer auch anwesend sein wird!
    Ja, ich fand es zwar natürlich toll, dass die Sängerin die ganze Zeit vor mir stand, aber es ist dennoch blöd, dass sie nicht öfter die Plätze getauscht haben. Den Rollstuhlfahrer habe ich gesehen. Dich aber nicht (klar, habe auch nicht darauf geachtet).
    Ich habe mir so sehr „loosing my religion“ gewünscht (auch cover). Echt schade, dass sie keins von beiden gespielt hatten. Da ich meine Ohren geschützt habe, kann ich bezüglich Tontechnik nicht viel sagen. Dadurch nimmt man ja allgemein alles etwas gedämpft wahr. Und keine Ahnung wg Autogramme. Wir sind dann eigentlich relativ zügig gegangen. War ja mit meinem Drumstick bereits zufrieden gestellt.

  10. Wir waren in Berlin und fanden es toll!!! LC waren sehr symphathisch und das Publikum auch. 🙂 Sibel, Deine Photos vom Konzert sind großartig, merci!!! Deine Kommentare finde ich auch treffend… vor allem fand ich die künstliche Trennung in ’softe‘ (Unplugged) und ‚harte‘ Songs etwas, äh, künstlich (Stichwort: Umziehpausen). Was ich nicht verstanden habe: Warum hast Du Dein Gesicht übersprüht? (Kaputte Sibel ist kaputt)? Danke für den Post, habs gleich an meine Freundin weitergeleitet, mit der ich da war…

    Wir haben den Abend in Berlin sehr genossen! ♥

    http://style-berlin.blogspot.de

  11. @Magenta: Vielen Dank 😀 Und ich habe mein Gesicht zensiert weil ich darauf total fertig schaue… Mach ich öfters mit meinen Bildern 😉 Also Gesicht zensieren wenn ich einen merkwürdigen Blick habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.