Gamescom 2011

18 comments on “Gamescom 2011

  1. EMP ist meiner Meinung nach eh nicht mehr das, was sie einmal waren.. Mittlerweile sind sie wirklich nur noch Mainstream… Schöne „dunkle“ Sachen, haben sie dennoch :/

  2. Die Parkgebühren sind aber echt mal unverschämt, aber so holt man die Kohle rein.
    Hab gelesen, dass die heute sogar Einlassverbot hatten, so voll soll es gewesen sein, finde das verdirbt einen echt den Spass, vorallen sieht man das meiste nicht, weil die Massen davor stehen.
    Ich war nicht da, da les ich lieber die ganze Berichte im Internet.

    LG

  3. Ich glaub wenn man die Karten vorbestellt kosten sie nur 10 Eu. Ich war vorletztes Jahr mal dort, mir war das ganze aber viiiel zu voll. Wir gehen seitdem nur noch auf die Roleplay Convention, die ist auch in der Messe Köln und nicht so überlaufen wie die Gamescom.

  4. @TKindchen: Das weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass auf EMP beispielsweise Queen of Darkness Kleidung deutlich günstiger ist als auf der QoD Homepage selbst. Bei den anderen Marken kann es aber gut möglich sein…

    @Sumi: Stimmt schon, vorher waren sie dann auf der vorherigen Version der heutigen Gamescom. 🙂

    @Tody: So schlimm find ich es jetzt nicht, aber es gibt so einige die deine Meinung teilen (konnte ich dem Smalltalk der Menge entnehmen)

  5. Wow. Neid, wünschte wär auch dort gewesen. Hätte kein Prob damit, wenn die Gamescom in Frankfurt wär xD
    Coole Fotos!

    Sag mal… Das Ding mit der pinken Katze von deinen Mitbringseln ist doch wohl kein Mousepad oder??? o__O

  6. AAAAAAAH, dieser Kerl da mit der riesigen Axt und der Blut verschmierten Schürze… den kenne ich *g*

    für mich persönlich ist Gamescom aber nichts.. allg. halte ich nichts von Massenveranstaltungen und selbst auf Konzerten in der letzten Reihe bekomme ich „Platzangst“

  7. Ich war auch da – von Mittwoch bis Sonntag. Und wer nur Samstag zur GamesCom geht, der ist selber Schuld. Und wenn man schon 5x da war, müsste man das eigentlich wissen.. 😉 Da ist es einfach zu voll…

    Aber ich muss zugeben, dass es dieses Jahr auch schon Do. & Fr. verhältnismäßig voll mal. Mein Tipp ist trotzdem: mehr als einen Tag & nicht am WE… =)

  8. @Carmen: Das pinke Katzending ist lediglich Werbung. Auf der Website davon kann man sich jedoch Mousepads etc. mit diesen (und diversen anderen) Motiven bestellen.

    @Anue: Ich muss ehrlich sagen dass mir bei einer größeren Menschenansammlung auch immer leicht übel und schwindelig wird. Jedoch nur anfangs. Sobald ich mich dran gewöhnt habe oder ablenkung habe (wenn z.B. konzert beginnt) geht es mir schon deutlich besser…

    @Lori: Obwohl Samstag der besucherandrang am größten war und sogar die kassen vorzeitig schließen mussten, empfand ich es nicht also sooo mega voll. wir waren ja pünktlich um 9uhr früh da und konnten uns anscheinend irgendwie immer durch die menge schlängeln. auf den fotos sieht es schon heftig aus, aber wie schon gesagt, so schlimm fand ich es jetzt nicht und nächstes jahr würd ich erneut am wochenende fahren.

  9. @Sibel: Du hast ja geschrieben, dass ihr euch eh nirgends anstellen wolltet und so. Aber ich persönlich mag halt auch Sachen anzocken und dann muss man sich doch echt nicht diese langen Wartezeiten geben. Ich freu mich immer 1 Jahr lang auf die GC und dann soll sich das natürlich auch lohnen. Wer sich damit zufrieden gibt, nur durchzuschlendern und zu gucken… okay 🙂
    (ich fand es nur schade zu hören/lesen, dass eure Kumpels wohl enttäuscht waren. Und dass liegt, denke ich, am Tag. Und dann sind sie selber Schuld 😀 )

  10. @Lori: In deinem Fall war es natürlich besser mehrere Tage auf der Gamescom verbracht zu haben, da du hauptsächlich wegem dem zocken anscheinend da warst. Jedoch mag ich es nicht, dass du einfach behauptest es sei „unsere schuld“ gewesen. Von diesen 5x waren immerhin 3 an einem Samstag, so konnten sie es also doch neutral beurteilen. Und es haben auch definitiv mehrere gesagt, dass manche Stände schon etwas nachgelassen haben in Sachen Cosplay und Gratissachen (was auch berücksichtigt werden sollte). das reine zocken bzw. die spiele an sich, fließen hierbei nicht ein. und sie wollten unbedingt 2 spiele zocken, wo sie sich auch jeweils 1 stunde angestellt hatten. da wir schon so früh da waren, waren die wartezeiten auch dementsprechend nicht so lang. also war es relativ egal ob es ein samstag war oder nicht.

  11. @Sibel: Naja, du hast ja auch geschrieben, dass sich der Eintrittspreis + die Parkgebühren für dich nicht gelohnt haben. Das hätten sie für mich auch nicht, wenn ich nur durchgeschlendert wäre.
    Zu den kostenlosen Sachen: die gibt es am WE natürlich auch nicht so zahlreich wie an den Tagen davor… da wird das alles noch total rausgehauen. Und Cosplayer?? Das ist keine Cosplayer-Veranstaltung, an den Ständen gibts auch keine und die Verkleidungen der Besucher waren noch nie besonders gut auf der GC.

    Meine Meinung ist nun mal, dass alle Sachen, die du/ihr bemängelt, etwas damit zu tun haben, dass es ein Samstag war…
    Aber zum Glück leben wir ja in einem freien Land, in dem jeder seine Erfahrungen selber sammeln darf… 🙂

  12. Es stimmt nicht, dass am Wochenende weniger Sachen rausgegeben werden, als an den Tagen davor. Ich finde im Gegenteil, dass der Donnerstag ziemlich goodiearm abläuft, wo hingegen am Sonntag zum Finale die Stände immer sehr großzügig mit Werbegeschenken sind. Wenn man es also auf die Goodies abgesehen hat, ist Sonntag der beste Tag zum abstauben.

    Danke für den interessanten Bericht. Ich war am Donnerstag und Sonntag dort und werde nächstes Jahr auch lieber den Sonntag anpeilen, weil die Schlangen an den Spielen kürzer sind und die Stimmung irgendwie besser. Dachte schon, du wärst ebenfalls am Donnerstag dort gewesen, da ich die RE Cosplay auch fotografiert habe, aber die waren anscheinend mehrere Tage dort, auch wenn sie sich bereits am Do. darüber beklagt hatten, dass alle ein Foto von ihnen machen wollen oO

    Mein Bruder und ich hatten das Glück, Etienne zu treffen&ein Foto zu machen. :> Aber alles in allem würde ich deinen Freunden beipflichten, die Gamescom dieses Jahr kam irgendwie nicht an das letzte heran, war dennoch wieder ein Erlebnis und ich freue mich auf 2012!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.