Meine erste Erfahrung mit „Crushing“.

21 comments on “Meine erste Erfahrung mit „Crushing“.

  1. D: crazy stuff!!
    naja, ich denke mal diese der Fetisch „Crushing“ darauf hinausläuft dass diese Leute Gewaltdasrtellungen und Machtdemonstration erregend finden. Schätz ich mal. Sonst wäre es ja eher in Schuh-/Fußfetisch.
    So gesehen ist das dann schon ziemlich schräg… um nicht zu sagen pervers… wenn man sich daran aufgeilt wenn eine Frau wehrlose Insekten zerquetscht <_<

  2. Gilly’s Kommentar ist super.

    Also generell muss ich sagen, dass an solchen Fotos vielleicht nichts schlimm ist, aber ich mir kaum vorstellen kann, dass da solche Summen bezahlt werden. Vertrauen… klar… aber davon würde ich vor allem bei solchen Mails Abstand nehmen. Du kennst ja nicht einmal den Vermittler… wäre mir schon zu heikel…

    Wobei du immerhin nicht Gefahr läufst bei solchen Fotos dich wenige Wochen später auf Porno-Seiten oben ohne zu sehen… also… so viel kann man auch nicht verlieren…

    Naja… Skepsis ist mehr als angebracht… meiner Meinung nach.

  3. @Lordy: Daher wollte ich ja auch einen „Testlauf“ starten 🙂 Folgen kann es für mich ja nicht haben. Man sieht nur meinen Schuh ^^ Aber na ja, die sache hat sich mittlerweile ja erledigt.

  4. wie genial 😀 mich hat mal einer bei myspace gefragt, ob ich mich mit ihm treffen würde, um ihm dann mit hiheels auf die finger zu treten „als ob ich eine zigarette austreten würde“ xD der hat mir da auch voll viel geld für geboten, aber ich habs dann lieber sein lassen ;D

  5. Ich meinte eher den moralischen Aspekt. Ich würde damit nicht klarkommen, mich auf ein Körperteil reduzieren zu lassen, damit irgendwer seine (sexuelle) Befriedigung erlangt (und dafür Geld zu nehmen) und frage mich, wie andere Leute das mit ihrem Gewissen ausmachen. Würdest du dich dabei nicht irgendwie… keine Ahnung, erniedrigt oder benutzt oder so fühlen? :/

  6. @Farintastisch: Nö 🙂 Damit hab ich absolut keine Probleme. Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich sogar eine Modelkarriere starten (und das ist ja nicht viel besser) 😉

  7. Solche Organisationen würde ich auch nicht unetrstützen. Auch wenn du nur Glas oder so hättest zertreten sollen… es gibt oft sowas, da werden auch katzen oder ähnlcihes zertreten und wenn diese Orgas das unterstützen würde ich mir lieber nen Arm abschneiden als diese zu unterstützen.

    :emo01

  8. Also ich finde schon, dass eine Modelkarriere nicht damit zu vergleichen ist und ich persönlich würde mich auch nicht darauf einlassen, einfach, weil ich nicht damit klarkommen würde als Wichsvorlage zu dienen (kann ich ja auch über meinen Blog, aber da mach ich das ja dann nicht bewusst, weißte?^^)
    Aber ich urteile nicht über dich, es hat dich eben interessiert.
    Die Schuhe, die du auf diesem Beispielbild hier trägst, hätt ich allerdings nicht getragen, sondern wirklich welche, wo man nur den Schuh sieht. Dann machts sich die Person auf die Schuhe und die Situation und guckt dabei nicht deine Zehen an^^
    Ich hoffe, es kam an, was ich sagen wollte 😉

  9. @TKindchen: Als Model verkauft man ja auch seinen Körper und muss oft (halb)nackt für irgendwas posieren. daher macht es für mich persönlich keinen unterschied (aber jeder sieht die dinge ja bekanntlich anders :)) Und ich weis worauf du hinaus willst. Mich stört so ein Gedanke jedoch nicht. Solang mein gesicht und nichts entblösten zu sehen ist. von mir aus sollen sich die leute auch an meinen haaren aufgeilen. das ist mir wayne. jeder fuß sieht doch gleich aus (in meinen augen zumindest xD) Und das bild oben ist ja kein „crushing“ bild. Es dient einem anderen zweck, hat aber so gut zum thema gepasst 🙂

  10. Schon mal was von Loonern gehört? Die lieben entweder mit Ballons zu schlafen und zu kuscheln etc oder die andre Art sie zu zerstören bei manchen soll es soweit gehen das der Höhepunkt allein durch das Zerplatzen einer Luftpolsterfolie herausgefordert wird.

    DIE WELT IS KRANK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.